Die Ausstellung präsentiert zum ersten Mal zwei Serien des Künstlers in dieser Bandbreite. Die umfangreiche Blattfolge seiner 1985-86 entstandenen Serien "Zwei Schnitte in das suprematistische Rechteck" und "Zwei Schnitte in das suprematistische Quadrat" belegen die langjährige Beschäftigung des Künstlers mit dem Suprematismus, eine Anfang des 20. Jahrhunderts von Kasimir Malewitsch in Russland entwickelte Richtung des Konstruktivismus. Lienhard von Monkiewitsch wurde 1941 in Steterburg (Salzgitter) geboren und lehrt seit 1980 an der Hochschule der Bildenden Künste in Braunschweig.

Eröffnung der Ausstellung am 25. April um 18 Uhr

Publikumsführungen:

Dienstag, 23. Mai um 18 Uhr

Sonntag, 18. Juni um 15 Uhr

Dienstag, 18. Juli um 18 Uhr

Press

Detailed information on the exhibition is available in the Press Area on this page. If you have questions about this exhibition, we are happy to assist you further.
Telephone +49.5361.281017

Press

Download media information package.
– Document: , 0kb

If you have any further queries, please do not hesitate to contact us: Phone +49.5361.281017