2008 "Förderpreis Museumspädagogik" der VGH-Stiftung

26. November 2008

Für das Projekt „70 x 70 Ansichten einer jungen Stadt“ erhielt die Städtische Galerie Wolfsburg im Jahr 2008 den Förderpreis Museumspädagogik der VGH-Stiftung. Am 26. November 2008 begrüßte Dr. Hans-Joachim Throl ,Vorsitzender des Kunstbeirats der Stadt Wolfsburg und Vorstandsmitglied des Fördervereins „Jugend in der Galerie“, die Gäste bei der festlichen Übergabe im Schloss Wolfsburg mit den Worten: „Die Städtische Galerie Wolfsburg versteht sich als ein Forum zur Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Kunst. Ziel aller Veranstaltungen ist es, bei der Vermittlung von Ideen motivierend tätig zu werden. Es sollen Möglichkeiten künstlerischer und gestalterischer Ausdrucksformen aufgezeigt werden, um damit die Fähigkeit zur Gestaltung der eigenen Umwelt, des eigenen Lebens zu fördern.“ Danach überreichten Hans Lochmann, Geschäftsführer des Museumsverbandes für Niedersachsen und Bermen e.V., und Peter Baresa, Regionaldirektor der VGH in Celle, den Preis an die Leiterin der Städtischen Galerie Wolfsburg, Dr. Susanne Pfleger.

Im Rahmen dieses Projektes gestalteten Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren zusammen mit der Künstlerin Shanti Jahnsen Postkarten mit Ansichten aus verschiedenen Wolfsburger Stadtteilen. Zum 70. Stadtjubiläum von Wolfsburg wählten sie Orte „ihrer“ Stadt, die sie besonders interessant finden oder wo sie sich gerne aufhalten. Begleitend dazu wurden auch visionäre Stadtansichten auf einer Postkarte festgehalten. Die Auseinandersetzung mit der Kunstsammlung der Städtischen Galerie Wolfsburg gab den jungen Wolfsburgern Anregungen für die Gestaltung der Postkarten. Dazu gehörten Aufnahmen des Fotografen Heinrich Heidersberger ebenso wie Visionen einer Stadt von den Künstlern Thomas Huber und Werner Heldt. Zum Abschluss des Projektes wurden die Postkarten gedruckt und einzeln oder in Päckchen (mit je 10 unterschiedlichen Motiven) in Museen und anderen Orten der Stadt Wolfsburg verkauft, so dass die Ansichten von Wolfsburg in die ganze Welt verschickt werden konnten.