Publikumsführung am 24. September um 17 Uhr

19. September 2013

Die Künstlerin Ebtisam Abdul Aziz gilt als eine der profiliertesten Künstlerinnen des arabischen Raums. Sie ist 1975 in Sharjah geboren, lebt und arbeitet dort sowie in Dubai. Ursprünglich studierte sie Mathematik, da es während ihrer Ausbildungszeit Mitte der 1990er Jahre in den Emiraten noch keine Kunsthochschule gab. In ihren Arbeiten verbindet sie konzeptuelle Ansätze und formale Konsequenz mit Gesellschaftskritik. Interaktive und intermediale Projekte sind für ihr Werk charakteristisch. Im Rahmen des Ausstellungsprogramms „Die Quadratur des Kreises“ präsentiert Ebtisam Abdul Aziz in der Silberkammer der Städtischen Galerie Wolfsburg bis zum 19. Januar 2014 die Videoinstallation „Re-Mapping Al Fahidi“. Die Videoinstallation zeigt eine Performance der arabischen Künstlerin. An einem Tisch sitzend schreibt sie das Wort „Al Bastakyia“. Dabei handelt es sich um den alten Namen eines Viertels in Dubai, das in „Al Fahidi“ umbenannt wurde. Entgegen der Stimmen - die den neuen Namen rufen - versucht die Künstlerin, gleichzeitig den alten Namen in vielen Wiederholungen zu schreiben. Das Publikum ist dazu eingeladen, im Rahmen dieser interaktiven Führung kleine Übungen zu entwickeln, die gleichzeitig verschiedene Sinne und Tätigkeiten herausfordert: Hören – Sehen - Schreiben - Denken.