Volkswagen Fellowship: Eine Reise nach New York

12. March 2019

Auf Einladung von Volkswagen ging es vom 6. bis 10. März 2019 für die in Deutschland tätigen Volkswagen Stipendiaten nach New York, um dort Stipendien und Fellowship-Programme kennenzulernen. Außerdem gab es die Möglichkeit, die Stadt selbstständig zu erkunden, um weitere Museen und Ausstellungen zu besuchen. Das Flatiron Building, das Chrysler Building und die Grand Central Station gehörten ebenso dazu wie das Metropolitan Museum of Art und das Guggenheim Museum.

Jelena Toopeekoff, Stipendiatin der Städtischen Galerie Wolfsburg im Bereich Kunstvermittlung und Jenny Dirksen, Stipendiatin bei KUNST-WERKE BERLIN e.V./KW Institute for Contemporary Art im Bereich Forschung und Archiv machten sich gemeinsam auf den Weg nach New York City.

Und auf der Agenda für die Stipendiatinnen standen Programmpunkte wie ein "Meet-and-Greet" mit der Abteilung für Vermittlung im MoMA (Museum of Modern Art), ein Besuch der Amory Show und eine Führung durch das MoMA PS1. Die Armory Show ist eine der großen Kunstmessen in den Vereinigten Staaten von Amerika, bei der fast 200 Galerien vertreten sind. Einige davon konnten während des Aufenthaltes besucht werden.

Das MoMA PS1 ist eine der größten und ältesten Institutionen für zeitgenössische Kunst mit Sitz in Queens, New York City. Neben Ausstellungen organisiert die Institution verschiedene Programme und vergibt Volkswagen Fellowships in den Bereichen Special Events (Harper Jean) und Digital Marketing and Media (Ellie Burck).