Kunstpreisträger Olaf Nicolai bei der Venedig-Biennale 2015

09. May 2015

Olaf Nicolai (*1962 in Halle) erhielt bereits im Jahr 2002 den Kunstpreis der Stadt Wolfsburg „Junge Stadt sieht Junge Kunst“ und wurde vom Kurator Florian Ebner als einer von fünf Künstlerinnen und Künstlern für den Deutschen Pavillon der Venedig-Biennale 2015 ausgewählt. Der Konzeptkünstler betreibt in der Arbeit "Giro" auf dem Dach des Pavillons mit drei Personen eine "Schattenwirtschaft unter gleißender Sonne". Die in der Werkstatt auf dem Dach entstandenen Bumerangs fallen ab und zu herunter und gelangen jede Woche an fliegende Händler einer anderen Schattenwirtschaft der Stadt.

Und im Zentralpavillon macht der Künstler Besucher und Besucherinnen zu Akteuern, indem sie sich eine Rucksack mit einem versteckten Lautsprecher ausleihen. Aus dem Rucksack tönen Sounds in Hommage an den Künstler Luigi Nono.