Künstlergespräch mit Khaled Al-Saai am 11. September um 17.30 Uhr im Hauptbahnhof Wolfsburg

03. September 2013

Im Rahmen der Ausstellungen „Die Quadratur des Kreises“ - 10 Jahre Partnerschaft Sharjah“ arbeitet der Kalligraph Khaled Al-Saai ortspezifisch in der Kunst-Station im Hauptbahnhof Wolfsburg und realisiert zurzeit ein großes Wandgemälde. In seinen innovativen Arbeiten verbindet Khaled Al-Saai malerische Elemente mit den Zeichen der traditionellen Kalligraphie, indem er einzelne Schriftzüge bruchstückhaft zu malerischen Kompositionen zusammenfügt.

Khaled Al-Saai wurde 1970 in Syrien geboren und studierte Kalligraphie in Istanbul sowie Malerei in Damaskus. Er lebt und arbeitet heute in den Vereinigten Arabischen Emiraten, 1997 wurde er auf dem Festival der Kalligraphie in Teheran zu einem der besten zehn Kalligraphen der Welt ernannt. Am 11. September um 17.30 Uhr gibt es die Gelegenheit, den Künstler in seinem temporären Atelier zu besuchen, ihm bei der Arbeit zuzuschauen und gleichzeitig mit ihm ins Gespräch zu kommen. Dazu wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit Sharjah Department of Culture & Information, Islamisches Kulturzentrum, Deutsche Bahn, The Third Line. Die Ausstellung wird gefördert durch den Lüneburgischen Landschaftsverband und die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. Die Wandarbeit wird bis zum 19. Januar 2014 in der Kunst-Station zu sehen sein.